SFB 1369 Vigilanzkulturen
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Denunziation und Rüge – Aufmerksamkeit als Ressource bei der Rechtsverwirklichung

teilbereich_198x149px_b02Teilprojekt B02

Projektleitung

Prof. Dr. Susanne Lepsius

Mitarbeiter

Dr. Felix Grollmann

Projektbeschreibung

Das Projekt untersucht am Beispiel der Städte Nürnberg, Regensburg und Florenz, wie in frühneuzeitlichen Stadtgesellschaften Einwohner und Bürger an der Rechtsverwirklichung durch Denunziation und Rüge mitwirkten. Besonders am Beispiel von wirtschaftlich relevantem Fehlverhalten und Verletzungen der Bestimmungen der Kleider- und Luxusordnungen soll untersucht werden, mit welchen Mechanismen die städtischen Gesetzgeber Einwohner und Bürger auf einschlägige Übertretungen orientierten und sie zur aktiven Mitwirkung durch Verfahrenseinleitung vor einem städtischen Gericht veranlassten. Komplementär wird anhand von konkreten Akten von Handwerks- und Kaufmannsgerichten erforscht, wie häufig Denunziationen tatsächlich vorkamen, und welche Bürger oder Amtspersonen besonders häufig an der Implementation von solchen Normen mitwirkten, die nicht unmittelbar ein geschütztes Interesse der anzeigenden Person berührten.